„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare“, so formulierte Christian Morgenstern die Wechselwirkung zwischen Körper und Seele. Um psychosomatische Kontexte geht es in dem Seminar „Krankheit im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Bindung“ mit Regina Bachmann (Kassel) und Katrin Schindler-Weimer (Schaafheim/Frankfurt),  das vom 8. bis 10. Dezember 2016 stattfindet. Der erste Seminartag mit Katrin Schindler-Weimer dient der Hinführung in psychosomatische Dynamiken: Was würden uns unsere Organe sagen, wenn sie sprechen könnten? Was hat die Leber mit Depression, was hat die Lunge mit Zwängen und Ängsten zu tun? Der Blick auf die Bildung unseres Körpers und die Funktion unserer Organe ermöglicht uns ein neues Verständnis für körperlich-seelische Zusammenhänge.
An den beiden folgenden Tagen mit Regina Bachmann wird am Beispiel der Krebserkrankung aufgezeigt, wie Krankheit in die Familie hineinwirkt. Sie stellt eine Gefahr und auch eine Chance für die weitere Entwicklung von Beziehung dar. Manchmal zeigt sich zunächst ein starker Zusammenhalt. Permanenter Stress durch die Erkrankung und die medizinische Behandlung führt jedoch nicht selten zu einer Sprachlosigkeit und Entfremdung. Wie kann der Weg zurück in die Selbstregulation gefunden werden? Infos und Anmeldung auf unserer Homepage oder unter Tel. 0561 – 970 48 41.