Unser nächster Salonabend bietet ein spannendes Schulthema mit aktuellen gesellschaftspolitischen Aspekten, der Titel lautet: „Die Jean-Paul-Schule in Kassel – eine Förderschule in Zeiten der Inklusion“. Dagmar Sommer wird uns die waldorfpädagogisch ausgerichtete Schule vorstellen und ins Thema einführen. Dagmar Sommer ist Lehrerin an der Jean-Paul-Schule und Mitglied des Schulleitungsgremiums.
Was ist überhaupt eine private Förderschule? Wie ist die Konzeption? Wie ist die Jean-Paul-Schule in der Kasseler Schullandschaft verortet? Braucht es in Zeiten der Inklusion noch Förderschulen? Welche Kinder gehen auf die Jean-Paul-Schule? Auf welche „andere“ Art wird hier gelernt – und was können wir davon lernen? Um Fragen wie diese wird der Vortrag von Dagmar kreisen. Danach wollen wir – wie immer – darüber ins Gespräch gehen.
Der Salonabend findet am Sonntag, 1. September, 19 Uhr in unseren SYIM-Räumen in der Sickingenstraße 10b in 34117 Kassel statt.
Wer sich für den kostenfreien Abend anmelden möchte, kann dies per Email an tun.