PAC Prüfungs- und Auftrittscoaching (drei 3-tägige Module)
Bundesweit erstmalig angeboten!
Ab 24. August 2018

Der psychische Druck, unter dem Lernende in der Schule, in Aus- und Weiterbildungen und im Studium stehen, hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Motivationsprobleme und Angst können die individuelle Lernentwicklung deutlich behindern und Stress auslösen. Dies wirkt sich negativ auf den Selbstwert und die Persönlichkeit aus und kann Einfluss auf die gesamte Lebensgestaltung nehmen.

Leistungsstress in Schule, Hochschule und Ausbildung wird vermehrt zum Anlass für Coaching, Beratung und Therapie. Doch zwischen Nachhilfe und klinischer Psychotherapie fehlen weitgehend niederschwellige Beratungskonzepte. Unter dem Deckmantel Leistungsstress reicht die Bandbreite der Anliegen von der Suche nach Lerntechniken über Prüfungsangst bis hin zu existenziellen Sinnkrisen und Blockaden.

Für Coaching, Beratung oder Therapie bleibt oft nicht viel Zeit, weil die nächste Prüfung oder Abgabe einer Hausarbeit vor der Tür steht. BeraterInnen, Coaches und TherapeutInnen stellt dies vor die Aufgabe, in einem Moment ein reflexionsfördernder Gesprächspartner zu sein, dann eine Lerntechnik zu erklären, um gleich darauf als Motivationscoach lösungsorientiert „Gas zu geben“.

Anliegen im Bereich Prüfungsangst und Leistungsdruck sind Herausforderungen wegen der Mischung aus unterschiedlichen Themen, die ein weiterführendes Repertoire an Interventionen nötig machen:
• Verarbeitung belastender früherer Prüfungserfahrungen
• Techniken zur Regulation von Emotionen und somatischen Stressreaktionen
• Lerntechniken zur Prüfungsvorbereitung und konkrete Prüfungsstrategien
• Entwicklung von Auftrittspräsenz für mündliche Prüfungen, Vorträge und Bewerbungen
• Reflexion der eigenen Motivation und des biografischen, familiären Hintergrunds
• Systemisches, zirkuläres Arbeiten mit Eltern und Angehörigen
• Reflexion von inneren Antreibern, Leistungsansprüchen und inneren Anteilen
• Entwicklung von mentaler Stärke und Selbstwertgefühl.

Timo Nolle

Kursleitung: Dr. Timo Nolle

Inhalt der Fortbildung

PAC basiert auf einem mehrdimensionalen Modell zur Anliegenklärung und darauf abgestimmten Interventionen. Lernschwierigkeiten, Prüfungsängste, Entwicklungs- und Arbeitsblockaden und Blackouts lassen sich mit PAC in vergleichsweise kurzer Zeit nachhaltig verändern. Es werden systemische, hypnotherapeutische, körperorientierte Ansätze mit Mentaltraining aus dem Spitzensport kombiniert. Eine zentrale Rolle spielen auch Lerntechniken und Strategien für unterschiedliche Prüfungsformate. Die TeilnehmerInnen lernen unterschiedliche Beratungsstile flexibel einzusetzen: von pushen und motivieren über das Erklären von Techniken bis zur Reflexion von Entwicklungs- und Lebenskrisen. Die Inhalte der Fortbildung sind auf die Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen ausgerichtet, können aber auch für die Arbeit mit Kindern und deren Eltern genutzt werden.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an ausgebildete oder sich in Ausbildung befindende
• (Psycho-)TherapeutInnen,
• BeraterInnen,
• Coaches,
• Studienberaterinnen,
• LehrerInnen,
• HeilpraktikerInnen,
• Fachkräfte aus psychotherapeutischen, psychosozialen, pädagogischen/schulischen und heilkundlichen Arbeitsbereichen mit Beratungserfahrungen. Weitere Voraussetzungen sind Interesse an innovativen Therapie-, Beratungs- und Coachingtechniken, konkrete Lerntechniken, Prinzipien der Prüfungsvorbereitung, Humor und Leichtigkeit in Therapie und Beratung, Reflexion eigener Prüfungs- und Lernerfahrungen sowie der eigenen Haltung zu Leistung und Erfolg. Die Fortbildung ist für Personen in Beratungs- und Therapieausbildungen besonders interessant, weil erfahrungsgemäß mit diesem Schwerpunkt sehr gut erste Praxiserfahrungen zustande kommen.

Tagungsort

Fabrik Chasalla, Sickingenstrasse 10b, 34117 Kassel

Zertifikat

Nach Abschluss der drei Module erhält man das Zertifikat PAC.

Der Ausbildungsgang

Jeder PAC-Ausbildungskurs besteht aus den 3 Modulen. Sie bauen aufeinander auf und müssen in der Reihenfolge Modul 1, Modul 2, Modul 3 belegt werden.

Ausbildungsbeginn

Wir bieten zwei Termine an, um die PAC-Weiterbildung zu beginnen:
24.-26. August 2018 I alternativ dazu: 9.-11. November 2018

Folgende Termine für die Module 1, 2 und 3 bieten wir an:

Modul 1             Modul 2 Modul 3
13.-15. April 2018
(PAC I, M1)
22.-24. Juni 2018
(PAC I, M2)
28.-30. September 2018
(PAC I, M3)
24.-26. August 2018
(PAC II, M1)
11.-13. Januar 2019
(PAC II, M2)
22.-24. März 2019
(PAC II, M3)
9.-11. November 2018
(PAC III, M1)

Kosten
363 Euro pro Modul. Die Module bauen aufeinander auf und es kann keines übersprungen werden. Die Module können einzeln gebucht werden (weiter unten).
Wenn alle Module auf einmal gebucht werden (bitte auf der Anmeldung vermerken!), kann in Raten gezahlt werden (6 monatliche Raten von je 182,- Euro, beginnend im Monat des ersten Moduls).

Aufbau der Fortbildung: Die Inhalte der einzelnen Module