PAC®: Prüfungs- und Auftrittscoaching

PAC®: Prüfungs- und Auftrittscoaching – ein randvoller Werkzeugkoffer mit ausgewählten und speziell für Lern- und Leistungskontexte entwickelten Techniken.

Der psychische Druck, unter dem Lernende in der Schule, in Aus- und Weiterbildungen und im Studium stehen, hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Lern- und Motivationsprobleme, Angst und Scham können die individuelle Lernentwicklung deutlich behindern und Stress auslösen. Dies wirkt sich negativ auf den Selbstwert und die Persönlichkeit aus und kann Einfluss auf die gesamte Lebensgestaltung nehmen.

Prüfungsangst, Prokrastination, Motivationsblockaden, Angst vor Unterrichtsbeteiligung in Schule, Hochschule und Ausbildung werden vermehrt zum Anlass für Coaching, Beratung und Therapie. Unter dem Deckmantel Leistungsstress reicht die Bandbreite der Anliegen von der Suche nach Lerntechniken über Prüfungsangst bis hin zu existenziellen Sinnkrisen und Blockaden.

Zwischen Nachhilfe und klinischer Psychotherapie fehlen weitgehend niederschwellige Unterstützungskonzepte. Und zudem bleibt oft nicht viel Zeit, weil die nächste Prüfung, Abgabe einer Hausarbeit oder eine wichtige Entscheidung vor der Tür steht. Berater_innen, Coaches und Therapeut_innen stellt dies vor die Aufgabe, in einem Moment ein reflexionsfördernder Gesprächspartner zu sein, dann eine Lerntechnik zu erklären, um gleich darauf als Motivationscoach lösungsorientiert „Gas zu geben“.

Die Fortbildung PAC® Prüfungs- und Auftrittscoaching bietet einen randvollen Werkzeugkoffer mit ausgewählten und speziell für Lern- und Leistungskontexte entwickelten Techniken. Fast alle Techniken sind im Einzel- und Gruppensetting einsetzbar. Die Fortbildungsgruppen sind bewusst heterogen: Lehrer_innen an Grundschulen sitzen neben Studienberater_innen an Universitäten, Psychotherapeut_innen neben Ausbilder_innen an Studienseminaren, Schulleiter-innen neben Leiter_innen von Nachhilfeinstituten, Ärzt_innen neben Heilpraktiker_innen.

Kursleitung: Dr. Timo Nolle

Wie funktioniert PAC®?

PAC® basiert auf einem mehrdimensionalen Modell zur Anliegenklärung und darauf abgestimmten Interventionen. Lernschwierigkeiten, Prüfungsängste, Entwicklungs- und Arbeitsblockaden und Blackouts, Scham in Auftrittssituationen lassen sich mit PAC® in vergleichsweise kurzer Zeit nachhaltig verändern.

Es werden systemische, hypnotherapeutische, körperorientierte Ansätze mit Mentaltraining aus dem Spitzensport und dem Coaching für Orchestermusiker kombiniert. Eine zentrale Rolle spielen auch Lerntechniken und Strategien für unterschiedliche Prüfungsformate. Die Teilnehmer_innen lernen unterschiedliche Beratungsstile flexibel einzusetzen: von pushen und motivieren über das Erklären von Techniken bis zur Reflexion von Entwicklungs- und Lebenskrisen. Bei der Zusammenstellung der Methoden wurden darauf geachtet, dass immer mehrere Ebenen zugleich angesprochen werden: Kognition, Körper und Emotion. Die Arbeit auf der körperlichen und der emotionalen Ebene ist in PAC® besonders wichtig.

Diese Kriterien waren bei der Auswahl besonders wichtig:

• Die Methoden sind langjährig in eigener Praxis erprobt.
• Sie sind hoch effektiv.
• Sie sind gut vermittelbar, und zwar für die Klient_innen und in Fortbildungen.
• Die Methoden sind robust, d.h. sie funktionieren auch dann, wenn etwas variiert wird.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an ausgebildete oder sich in Ausbildung befindende
• (Psycho-)Therapeut_innen,
• Berater_innen,
• Coaches,
• Studienberater_innen,
• Lehrer_innen,
• Ausbilder_innen an StS,
• Nachhilfelehrer_innen,
• Heilpraktiker_innen,
• Fachkräfte aus psychotherapeutischen, psychosozialen, pädagogischen/schulischen und heilkundlichen Arbeitsbereichen mit Beratungserfahrungen.

Weitere Voraussetzungen sind Interesse an innovativen Therapie-, Beratungs- und Coachingtechniken, konkrete Lerntechniken, Prinzipien der Prüfungsvorbereitung, Humor und Leichtigkeit in Therapie, Coaching und Beratung, Reflexion eigener Prüfungs- und Lernerfahrungen sowie der eigenen Haltung zu Leistung und Erfolg. Da die Fortbildung Selbsterfahrungsanteile enthält, sollte hierfür eine Bereitschaft vorhanden sein. Die Fortbildung ist für Personen in Beratungs- und Therapieausbildungen besonders interessant, weil erfahrungsgemäß mit diesem Schwerpunkt sehr gut erste Praxiserfahrungen zustande kommen.

Fortbildungspunkte und Akkreditierung

Die Fortbildung PAC® Prüfungs- und Auftrittscoaching umfasst insgesamt 66 Lehreinheiten und ist mehrfach akkreditiert:
• Die hessische Lehrkräfteakademie anerkennt PAC® als Fortbildung für Lehrkräfte und AusbilderInnen an Studienseminaren.
• Die hessische Psychotherapeutenkammer hat PAC® als Fortbildung für Psychologische Psychotherapueten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten akkreditiert.
• Die Akkreditierung als Fortbildung für Ärzte ist möglich durch die gegenseitige Anerkennung der Psychotherapeuten- und Ärztekammern.

Zertifikat und Markenschutz

PAC® ist seit dem 29.05.2018 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Marke eingetragen für pädagogische und psychologische Dienstleistungen, insbesondere im Bereich von Leistungs- und Prüfungssituationen sowie die Ausbildung in ebendiesen Dienstleistungen. (Akz: 3020181059163). Markeninhaber ist Dr. Timo Nolle.

Nach Abschluss der Fortbildungsmodule PAC® I bis PAC® III wird das Zertifikat PAC® ausgestellt. Dieses berechtigt dazu, die folgende Bezeichnung aufzuführen: Fortbildung PAC®: Prüfungs- und Auftrittscoaching nach Dr. Timo Nolle

Ebenso berechtigt dies dazu, Einzel- und Gruppenangebote als PAC®: Prüfungs- und Auftrittscoaching zu bezeichnen. Ausschließlich Dr. Timo Nolle ist berechtigt, PAC®-Fortbildungen, in Teilen oder als Ganzes, unter dem Markennamen PAC® anzubieten.

Aufbau der Fortbildung

Die Fortbildung „PAC® Prüfungs- und Auftrittscoaching“ besteht aus drei Modulen und erstreckt sich über insgesamt 9 Tage. Die Module bauen aufeinander auf und können nur in der Reihenfolge PAC® I, PAC® II, PAC® III belegt werden. Die Termine sind frei wählbar. Für die Module gelten folgende Seminarzeiten:
1. Tag: 14 bis 19.45 Uhr
2. Tag: 9 bis 18 Uhr
3. Tag: 9 bis 13 Uhr

Nächste Starttermine

Wir bieten 2019 drei Termine an, um die PAC®-Weiterbildung zu beginnen:
15.-17. Februar, 17.-19. Mai und 27.-29. September

Folgende Termine für die Module PAC® I, PAC® II und PAC® III bieten wir an:

PAC® I (Grundlagen)
PAC® II (Vertiefung) PAC® III (Abschluss)
24.-26. August 2018 11.-13. Januar 2019

Ausgebucht!

28.-30. September 2018
9.-11. November 2018 5.-7. April 2019 22.-24. März 2019

Ausgebucht!

15.-17. Februar 2019

Ausgebucht!

31. Mai – 2. Juni 2019 13.-15. September 2019
17.-19. Mai 2019 1.-3. November 2019 15.-17. November 2019
27.-29. September 2019

Bitte melden Sie sich durch Klick auf den betreffenden Termin direkt an.

Kosten
Die Kosten betragen 450 Euro pro Modul – bei Gesamtbuchung aller drei Module 410 Euro pro Modul und insgesamt in diesem Falle 1230 Euro.

Bei Gesamtbuchung der drei Module bieten wir folgende Zahlungsmöglichkeiten an:
• in einer Summe bis spätestens zwei Wochen vor Beginn des ersten Moduls
• in 3 monatlichen Raten in Höhe von jeweils 410 Euro, fällig spätestens zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls.

Fortbildungsort

Systemisches Institut Mitte SYIM in der Fabrik Chasalla, Sickingenstrasse 10b, 34117 Kassel.
WICHTIG! Sie erreichen unser Institut, indem Sie rechts über den Parkplatz an der hohen Mauer entlang in den Hinterhof gehen.

Aufbau der Fortbildung: Die Inhalte der einzelnen Module