Trauma im gesellschaftspolitischen Kontext

Trauma im gesellschaftspolitischen Kontext

2-tägiges Seminar mit Dr. Sophie Clever (Berlin)

Traumatisierung ist angesichts von Flucht, Vertreibung, Krieg und Folter ein drängendes Thema. Referentin Dr. Sophie Clever (Berlin) stellt das Trauma in einen gesellschaftspolitischen Kontext und erörtert Möglichkeiten einer systemischen Therapie.

Seminar-Inhalte:

  • Klärung der Begrifflichkeiten: Was ist ein Trauma? Was ist eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)?
  • Physiologische Grundlagen: Wo und wie wirkt ein Trauma im Körper?
  • Überblick über Therapiemöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen: Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz (Trauma Systems Therapy) und ein systemischer Ansatz (Ilajnafsy-Internet-Therapie) werden genauer vorgestellt und diskutiert.
  • Wie kann ich als Berater/in eine stress- und traumasensible Haltung im Kontakt mit meinen KlientInnen entwickeln und umsetzen?

Die Themen werden in verschiedenen Zusammenhängen angesprochen: Im Plenum, in Kleingruppenarbeit oder in einer individuellen Einheit können die Teilnehmenden die Themen erfahren und diskutieren. Ziel des Seminars ist ein größeres und facettenreicheres Verständnis zum Thema Traumatisierung und die Erarbeitung eines Ansatzes, der zum eigenen Arbeitsumfeld passt.

Referentin: Dr. Sophie Clever arbeitet seit 2013 im Berliner Behandlungszentrum für Folteropfer e.V., wo sie das Online-Therapieprojekt „Ilajnafsy“ für arabisch sprechende Traumapatientinnen leitet. Sophie Clever ist promovierte Psychologin und war von 2008 bis 2011 im palästinensisch-israelischen Grenzgebiet an einer Schule tätig.

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem psychosozialen und pädagogischen Bereich, die mit Traumatisierten arbeiten sowie andere Interessierte.

Ort: Fabrik Chasalla, Sickingenstraße 10b, 34117 Kassel

Kosten: 220 Euro